Hallo liebe Revitgemeinde,

Es geht um folgendes ich arbeite in einem größeren Architekturbüro. Die Projekte die ich bearbeite werden über einen Revitserver bearbeitet. D.h. das eigenliche Speichern erfolgt auf dem Server, und die Sicherheitsspeicherung (tempfiles) erfolgt auf dem Rechner des bearbeiters.
Wir haben mehrere Modelle die in einer .rvt file verlinkt sind, aus der wird auch gedruckt.

Ich habe folgendes Problem, welches ich mir bisher nicht erklären konnte. Es kam dazu das Veränderungen am Model stattfanden wie üblich, welche dann am Tag, oder auch Tage später, danach nicht mehr ersichtlich waren bzw. es war der alte, oder zum teil alte Planungsstand!

Ein Beispiel: Es kam zu einer Verschiebung einiger Stützen die im Abstand zu einer Achse standen, nach erfolgreichen speichern(+synchronisieren), stellte ich am nächsten Tag fest das die Veränderung nicht umgesetzt war.

Ein weiteres Beispiel war die Aufbereitung eines Spartenplanes in dem .dwgs verlinkt waren in einer .rvt. Ich blendete überflüssige Layer aus, synchronierte(+speichern) und musste dann am nächsten Tag feststellen das einige Layer wieder eingeblendet waren.

Diese Art von Fehlern betrifft auch Höhenkoten und Bemassungen.

Diese Art von Fehlern kommen unregelmässig vor, sind aber gerade deshalb um so unangenehmer.

Nun meine Frage, hat jemand ähnlicher Erfahrungen, und kann es sein, dass dies etwas mit der IT zu tun hat? Worauf muss man achten wenn man Revitserver-basierent arbeitet? Gibt es bei der Übertragung dieser Daten Fehlerquellen? Gibt es beim synchronisieren etwas zu beachten?

freu mich auf Antwort

MfG

Andreas