Hallo,

Ich habe nun einmal einen Wettbewerb komplett in Revit gemacht inkl Layout. Ohne Bibliothek habe ich mir Plan für Plan bzw. Seite für Seite erarbeitet für div. Besprechungen und Volumenstudien.

Daher es sich "nur" um ein Krankenhaus handelt, war der Inhalt nur Isometrien, Schnitte, Grundrisse, BGF´s inkl Piktogrammen und Legenden.

Trotzallem habe ich sehr viel Zeit gebraucht. Daher insgesamt 5 Varianten an Kubaturen erstellt und auch die BGFs ausgewertet wurden, wurde es schon sehr komplex, vorallem beim Listenexport. Und auch im Layout waren viele Stellen ganz einfach unsauber z.B.: hinterlegete .dwgs, überlappende Schraffuren mit Körpermodellen. Texte die in ihrer Ausrichtung nur schwer formatierbar sind. Zeitlich habe ich vieles einfach nicht mehr hinbekommen!

Ich war nicht ganz zufrieden, mit dem Ergebnis, trotz des Vorteils alles in einem Datenmodell zu haben.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Wettbewerben und Revit? Habt ihr vor Wettbewerben Vorarbeit geleistet z.B.: eine Biblothek erstellt? Saubere Layoutvorlagen in Revit erstellt z.B.: Templates? Wie sieht es mit dem Workflow aus?

Würd mich freuen über ein paar Erfahrungen und Tipps.

lg

Andreas