Close

Showing results 1 to 6 of 6
  1. #1
    Master
    Join Date
    22.08.2010
    Location
    Köln
    Posts
    328

    Ausrufezeichen Arbeitsbeginn mit Vermesserpunkt und Festlegung des Projekt-Basispunkt (!)

    Hallo liebe Reviter,

    Wie seht ihr das in Sachen Zusammenarbeit, im Spezielen wenn man mit verlinkten Modellen und -dwgs die in einer Zentralfile zusammenlaufen.
    Muss der Vermesserpunkt vor Projektbeginn festgelegt sein bzw. auch der Projektbasispunkt (zb.: an der Achse A/1). Kann man Einfügepunkte und Vermesserpunkte in der laufenden Planung einfach ändern, d.h. wenn bereits Planaustausch und Dateiverknüpfungen stattgefunden haben!
    Wenn ja worauf hat man zu achten?
    Mir wurde gesagt, dass man dies unterbinden sollte, und von Anfang an einen VP und PBP festlegen.
    Stimmt es das neben dem VB und PBP noch einen Revit-internen Punkt gibt der nicht angezeit wird, der allerdings eine wichtige Rolle hinsichtlich bei der Verortung des Projektes spielt! (zb.: beider Verlinkung von IFC Dateiten)
    PBP_VP.jpgVermesserpunkt_Achsraster.jpg
    Habt ihr Grundsatzregeln beim Arbeiten mit Vermesserdaten. und Festlegungen von Einfügepunkten für Planungsbeteidigte!

    Freue mich auf Antwort
    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas


    Architekt
    Revit 2017
    Revit Certification 2012

  2. #2
    Erfahrener Benutzer/Senior
    Join Date
    11.09.2012
    Location
    Krumbach
    Posts
    110

    Default

    Hallo,

    es kommt darauf an, wie ihr den Datenaustausch vornehmen wollt und wie weit Ihr mit dem Projekt seid. Im Nachgang alles ändern ist etwas komplexer, als dies von Anfang an.

    Beim Export kannst du Einstellen ob du den Projekt Basispunkt als Ursprung verwendest oder den Vermessungspunkt.

    Somit sollte im Voraus (bevor man einen "Strich" zeichnet) geklärt werden, wie man vorgehen möchte.

    Aus der Praxis:

    Kenne es als Tragwerksplaner meisten so (Architekt berücksichtigt dies erst, wenn jemand danach fragt) für Hochbau Projekte:
    Die Achse A/1 wird als Projekt Basis punkt mit den Projekt Koordinaten X = 0, Y = 0, Z = 0 (Oberkante FFB Erdgeschoß) fixiert.
    Danach gibt es eine Zeichnung, in der der Architekt diesen Punkt definiert. Somit weis der Vermesser, wie er es in sein System Einlesen und drehen muss.

    Bei Tiefbau Projekten ist es anders:
    Der Tiefbau Ingenieur zeichnet grundsätzlich im vorhandenen Koordinaten System.
    Charly
    Revit 2015 - 2017

  3. #3
    Master
    Join Date
    22.08.2010
    Location
    Köln
    Posts
    328

    Default Vermesserdaten

    Danke für die Antwort,

    Ich vermute das die Planungsbeteidigten sich doch auf den PBP einigen werden. Da der Punkt, das Gebäude (ortogonal) ausrichtet.
    Der Vermesserpunkt ist nun so nahe als möglich am Gebäude. Wieso kommt es vor das der Vermesserpunkt, oft Kilometerweit entfernt ist vom eigentlichen Projekt?
    Kann ich den Vermesserpunkt via Revit tatsächlich auf dem Planeten (via google map) verorten, nicht nur durch ein .dwg?
    Projekt_intern.jpg220px-Stadtvermessungspunkt-ffm001.jpg
    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas


    Architekt
    Revit 2017
    Revit Certification 2012

  4. #4
    Erfahrener Benutzer/Senior
    Join Date
    11.09.2012
    Location
    Krumbach
    Posts
    110

    Default

    Guten Morgen,

    ich denke wir reden hier über 2 bzw. 3 unterschiedliche Vermessungspunkte.

    1. Der Vermessungspunkt (dein Foto) ist irgendwo in der Gemeinde.
    2. Ein Fixpunkt in der Nähe deines Projektes (außerhalb deines Baufeldes) von einem Vermessungsbüro eingemessen (Üblich bei mittleren und größeren Projekten)
    3. Kanaldeckel für Einfamilienwohnhäusern (Bezugshöhe), Grenzsteine als Lage :-)

    zu 1.: Wird im Normal Fall nicht verwendet, wie du schon bemerkt hast, zu weit weg ist
    zu 2.: Diesen Punkt bekommst du vom Vermessungsbüro. Entweder in einem Schreiben, oder auch als DWG. Somit musst du eine DWG verlinken. Leider ist es in Revit nicht Möglich einen exakten Punkt einzugeben. Ob das Plug-In von Google es kann weis ich nicht. Des weiteren kenn ich das Bezugskoordinaten Netz nicht. Google nimmt sicherlich das World Coordinate System. In Deutschland hast du ein anderes. Also Vorsicht mit Bezugskoordinaten, damit du nicht die unterschiedlichen Bezugssysteme vermischt und dann dein Gebäude in Australien steht ;-)
    Charly
    Revit 2015 - 2017

  5. #5
    Erfahrener Benutzer/Senior
    Join Date
    16.04.2009
    Posts
    189

    Default

    Hallo Andreas, anbei mal der Link zur technischen Information von Autodesk. https://knowledge.autodesk.com/de/su...ation-bim.html Hier ist einiges zum Thema gemeinsam genutzte Koordinaten. Bei exakter Positionierung (und die ist sehr wohl möglich) lässt sich das Modell anschließend auch als KML Datei nach Google exportieren. Wichtig ist meiner Meinung nach nur, das man sich frühzeitig auf einen gemeinsamen Projekt Basispunkt (zb. Schnittpunkt Achse A/1)einigt und diesen dann auch kommuniziert und die 33km sollte man im Auge behalten da es sonst zu merkwürdigem Verhalten der Datei kommen kann.

    Gruß Thorsten
    Building Design Suite 2016
    Building Design Suite 2017

  6. #6
    Moderator
    Join Date
    07.02.2007
    Location
    München
    Posts
    1.139

    Default

    Die 33km liegen oft daran, dass in Lageplan dwg's mit Gauss-Krüger Koordinaten der Basispunkt der dwg immer noch auf 0,0 liegt. Wenn man den Basispunkt in der dwg in den Bereich der tatsächlichen Koordinaten (also der "hohen" Koordinaten) legt, dann lassen sich auch GK-dwgs ohne Probleme verknüpfen und deren Koordinaten auf das Revit-Projekt übertragen.
    Siggi Pfundt l cmotion

    Autodesk Authorized Training & Certification Center

    Autodesk Certified Instructor
    Revit Implementation Expert

    revitforum.com Manager
    Revit 5.0 - 2018

Posting Rules

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •